Konzept

Unser Konzept zum Downloaden

Waldkindergarten, ein Ort der Kinderbetreuung, der sich in unserer modernen Zeit immer mehr als geradezu ideal darstellt, um den Kindern Entwicklungsraum und Förderung ungestört von Reizüberflutung und in Ruhe zur Verfügung zu stellen.


Kinder entdecken auf spielerische Weise ihre Umwelt und sie bilden im Spiel ihre Persönlichkeit und ihre "Kompetenzen" aus.
Hier wirken der Wald und die Natur als Katalysator.


Waldkinder entwickeln Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten und die der anderen, soziale Kompetenz, lösungsorientierte Intelligenz, den Mut sich auszuprobieren und ihre Ideen zu verwirklichen.


So gewappnet können sie den Anforderungen unserer modernen Gesellschaft selbstbewusst und mit beiden Beinen auf der Erde begegnen.

 

Bedürfnisse, Gefühle, seine Stärken und Schwächen im Vordergrund.
Der pädagogische Ansatz im Waldkindergarten Zwergenwinkel ist situativ und nutzt den Wald und die Natur als Lernort um ganzheitlich Bildungsprozesse in Gang zu setzen.


Bildungsbereiche, wie sie der BayBEP beschreibt, werden im und durch den Naturraum umgesetzt. Das Spiel in der Natur weckt Explorationsfreude. Die Kinder können sich frei entfalten und nehmen sich als mit allem verbunden war.
Im Naturraum werden Themen aufgegriffen und mit einfachen und ursprünglichen Mitteln In der täglichen pädagogischen Arbeit stehen immer das Kind, seine individuelle Persönlichkeit, seine bearbeitet. Die Vielfalt von Bildungsanlässen und das intensive Erleben in der Natur sind Antrieb und Motivation zugleich.


Die Kinder sind Wegbereiter und Konstrukteure ihrer Entwicklung.
Die Pädagog/innen begleiten diese Entwicklung prozeßhaft, situativ und initiieren Bildungsimpulse. Im Fokus steht eine ganzheitliche Bildungskultur.

Download
Download
Konzept Zwergenwinkel 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 709.4 KB